Veranstaltung

Change by Design Thinking – Kreative Problemlösung in der Digitalisierung

07. Dez 2022
9:30 – 10:30 Uhr

Unternehmen befinden sich in einem stetigen Wandel und stehen insbesondere im Bereich der Digitalisierung immer wieder vor neuen Herausforderungen. Um sich diesen Veränderungen erfolgreich stellen zu können, ist ein Rahmen hilfreich, in dem sich auch die Beschäftigten aktiv und kreativ an den digitalen Herausforderungen beteiligen können.

  • Wie können Sie im Unternehmen ein kreatives Problemlösungs-Klima schaffen?
  • Wie können Mitarbeitende abteilungsübergreifend und co-kreativ Lösungen entwickeln?

Zielsetzung

Diese 1-stündige Veranstaltung gewährt einen kurzen Einblick in unsere Workshop-Reihe. In dieser erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in die Methode des Design Thinking und lernen, wie sie Design Thinking selbst in Ihrem Unternehmen einsetzen können. Neben Kreativitäts- und Bewertungstechniken vermitteln wir das methodische Rüstzeug zu Problemerkennung. Damit werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, Aufgaben der Digitalisierung in ihrem Unternehmen lösungsorientiert, abteilungsübergreifend und eigenverantwortlich zu bewältigen. Finden Sie in dieser kurzen Kennenlern-Veranstaltung heraus, welche Mehrwerte Ihnen die Teilnahme für Ihren unternehmerischen Alltag bietet!

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich insbesondere an Mitarbeitende, Fach- und Führungskräfte sowie Betriebsräte und Betriebsrätinnen, vorrangige Zielgruppe sind produzierende KMU.

Die Kennenlern-Veranstaltung ist für Sie kostenfrei und findet am 7. Dezember von 09.30 bis 10:30 Uhr statt.

Das sagten Teilnehmende der Qualifizierungsveranstaltungen:

„Hoher Anwendungsbezug – sehr komprimiert und praxisorientiert“
„Viele praktische Übungen“
„Einfache Tools zur Priorisierung von Ideen“
„Einbindung von Mitarbeitenden“
„Sinnvoll investierte Zeit – wir können im eigenen Unternehmen direkt loslegen“

Programmablauf der Qualifizierungsreihe:

  • Einführung in die Methode Design Thinking
  • Einstiegsübungen in die Methode
  • Durchführen eines konkreten 6-stufigen Design Thinking Prozesses
  • Transfer zu Anwendungsbereichen im Unternehmen

Kontakt 

Dr. Sylke Lützenkirchen
FernUniversität in Hagen
sylke.luetzenkirchen@fernuni-hagen.de
02331 987 4644


Zurück

Zukunftszentrum KI NRW – Blog

Alle Beiträge

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) gefördert.