Veranstaltung

Digitalisierung und KI: Eine Reise durch die betriebliche Praxis – Einführung digitaler Geschäftsmodelle

22. Feb 2022
Wir zeigen Ihnen, was möglich ist!

Digitalisierung und KI ist heute in den Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Ob bei der Unterstützung von Kundenanfragen oder bei der Verbesserung von Prozessabläufen in allen Unternehmensbereichen – es steckt viel Potential im Einsatz von KI und das stärkt Betriebe nicht nur zu Krisenzeiten. Allerdings fehlt es oftmals an Know-how wie Digitalisierung und auch KI eingeführt werden kann und welche Chancen und Risiken solche Veränderungsprozesse mit sich bringen.

In unserer Veranstaltungsreihe nehmen wir Sie mit auf die Reise zu unterschiedlichen Anwendungsfeldern und konkreten betrieblichen Beispielen. Sie bekommen einen Einblick in verschiedene Technologien, die heute in der Praxis möglich und nützlich sind. Sie lernen von Unternehmen und Experten anhand von Praxisbeispielen und erfahren, wie Implementierungen gelingen können.

Von Unternehmen für Unternehmen

Sie haben die Gelegenheit, sich auszutauschen und Ihre Fragen zu stellen. Fokus der einstündigen Veranstaltung ist immer der Austausch unter Praktikern.


Einführung digitaler Geschäftsmodelle

Digitale Geschäftsmodelle sind gerade für den produzierenden Mittelstand von großer Bedeutung. Allerdings fehlen kleinen und mittleren Unternehmen häufig die finanziellen und personellen Ressourcen für die Umsetzung eines vollständig neues Geschäftsmodells. Insofern stellt die Hybridisierung – also die Entwicklung digitaler Zusatzleistungen zu bestehenden Produkten – eine gute Option dar.

Bei der Online-Veranstaltung wird neben einem kurzen Einblick in neue Geschäftsmodelle durch Michael Guth der ZENIT GmbH ein Anwendungsbeispiel im Unternehmen vorgestellt. Wolfgang Holtermans der Firma Pfreundt GmbH wird erläutern, welche Erfahrungen das Unternehmen mit der Entwicklung und Einführung eines digital hybriden Geschäftsmodells gemacht hat. Der Praxisbericht stellt besonders die Handhabbarkeit verschiedener Methoden und die betriebliche Umsetzung digitaler Veränderungen hervor.


Bitte melden Sie sich bis einschließlich 20. Februar 2022 an.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Den Link zur Teilnahme an der Veranstaltung erhalten Sie nach erfolgter Anmeldung per E-Mail am Montag, 21. Februar 2022.


Hinweise zur Veranstaltungsreihe

Mit dieser Veranstaltungsreihe wird praxisnah aufgezeigt, wie Betriebe die digitale Transformation umsetzen, welche Technologien zum Einsatz kommen und welche Chancen und Risiken sich aus Veränderungsprozessen ergeben können. 

Reisen Sie mit uns durch unterschiedliche Digitalisierungs- und KI-Themen und lernen Sie das Zukunftszentrum KI NRW mit den verschiedenen Partnern und ihren Kompetenzen kennen. Die Termine dieser Veranstaltungsreihe finden immer am letzten Dienstag des Monats von 14 bis 15 Uhr statt. Die nächsten weiteren Termine sind:

  • 29. März: Gestaltung von transparenten Kommunikationswegen
  • 26. April: 3D-Druck
  • 31. Mai: Thema wird noch bekannt gegeben
  • 28. Juni: Bilderkennung mit KI und Machine Learning
Zielgruppe

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Fach- und Führungskräfte, Verantwortliche für Digitalisierung und KI, Betriebsräte sowie Interessenvertretungen.


Bei Fragen zur Veranstaltungsreihe wenden Sie sich gerne an:
Sarah Spieker | agentur mark GmbH
02331 48878-41
spieker@agenturmark.de


Ablauf

Moderation: Sarah Spieker | agentur mark GmbH
14:00
Begrüßung
14:05
Einführung in das Thema
Michael Guth | ZENIT GmbH
14:15
Vorstellung des Praxisbeispiels
Wolfgang Holtermans | Pfreundt GmbH
14:35
Zeit für Ihre Fragen
14:55
Ausblick und Abschluss
Alle Angaben ohne Gewähr

Zurück

Zukunftszentrum KI NRW – Blog

Alle Beiträge

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) gefördert.