Veranstaltung

IT-Lösungen gestalten: Beteiligungsorientierte Digitalisierung an Hand eines IT-Metaplans entwickeln

31. Mai 2022
13:00 – 15:00 Uhr

++++++ Achtung Terminänderung: Die Veranstaltung findet am 31.05, am 1.06, und am 02.06. von 13:00 – 15:00 Uhr statt. Der Termin am Freitag, den 03.06. entfällt ++++++

Digitalisierung kann nur gelingen, wenn Mitarbeitende in Veränderungsprozesse eingebunden und Lösungen gemeinsam entwickelt werden. In unserem beschäftigtenzentrierten IT-Metaplan stehen die Mitarbeitenden und deren Blick auf die anstehenden Aufgaben im Zentrum.

  • Wie unterstützt die Digitalisierung die Arbeit der Beschäftigten?
  • Welcher Mehrwert generiert sich für sie aus dem IT-Projekt?
  • Was sind die Schnittstellen zu anderen Beschäftigten?
  • Welche Kompetenzen sind notwendig?
  • Welche Chancen resultieren kurz-, mittel- und langfristig für das Unternehmen aus der Veränderung?

Zielsetzung

Mit dem Metaplan können sich Beschäftigte in die Gestaltung von Digitalisierungsanforderungen einbringen und die Anforderungen an die Technik entsprechend ihrer Bedarfe formulieren. Dabei lernen Sie, welche Fragen zur erfolgreichen Gestaltung einer IT-Lösung gestellt und beantwortet werden müssen, um Mitarbeitende ins Zentrum der Digitalisierungsaufgabe zu stellen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich insbesondere an Mitarbeitende, Fach- und Führungskräfte sowie Betriebsräte und Betriebsrätinnen, vorrangige Zielgruppe sind produzierende KMU.

Programm

Das Training ist für Sie kostenfrei und findet online in 3 aufeinander folgenden Modulen (31. Mai, 1. Juni und 2. Juni, jeweils 13.00 bis 15.00 Uhr) statt. Im Idealfall schickt jedes Unternehmen ein Tandem aus 2 Personen. Das Training kann auch exklusiv für jedes Unternehmen angeboten werden.

Sie möchten ein anstehendes IT-Projekt anhand unseres beschäftigtenzentrierten IT-Metaplans entwickeln, evaluieren oder weiter konkretisieren? Wir bieten dieses Programm auch im Rahmen eines Unternehmensworkshops an und führen Sie durch den Prozess. Sprechen Sie uns an!


Kontakt 

Dr. Sylke Lützenkirchen
FernUniversität in Hagen
sylke.luetzenkirchen@fernuni-hagen.de
02331 987 4644

Julia Nießner
Universität Siegen
julia.niessner@uni-siegen.de


Zurück

Zukunftszentrum KI NRW – Blog

Alle Beiträge

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) gefördert.