Veranstaltung

Change by Design Thinking – Kreative Problemlösung in der Digitalisierung

10. Mai 2022
13:00 – 15:00 Uhr

++++++ Die Veranstaltung ist ausgebucht und wird im Rahmen unserer Summerschool erneut angeboten. Hier können Sie sich für die Veranstaltung „Change by Design Thinking“ der Summer School anmelden. ++++++

Unternehmen befinden sich in einem stetigen Wandel und stehen insbesondere im Bereich der Digitalisierung immer wieder vor neuen Herausforderungen. Um sich diesen Veränderungen erfolgreich stellen zu können, ist ein Rahmen hilfreich, in dem sich auch die Beschäftigten aktiv und kreativ an den digitalen Herausforderungen beteiligen können.

  • Wie können Sie im Unternehmen ein kreatives Problemlösungs-Klima schaffen?
  • Wie können Mitarbeitende abteilungsübergreifend und co-kreativ Lösungen entwickeln?

Zielsetzung

In unserem Qualifizierungsseminar erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in die Methode des Design Thinking und lernen, wie sie Design Thinking selbst in Ihrem Unternehmen einsetzen können. Neben Kreativitäts- und Bewertungstechniken vermitteln wir das methodische Rüstzeug zu Problemerkennung. Damit werden die Teilnehmenden in die Lage versetzt, Aufgaben der Digitalisierung in ihrem Unternehmen lösungsorientiert, abteilungsübergreifend und eigenverantwortlich zu bewältigen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich insbesondere an Mitarbeitende, Fach- und Führungskräfte sowie Betriebsräte und Betriebsrätinnen, vorrangige Zielgruppe sind produzierende KMU.

Programm

Das Training ist für Sie kostenfrei und findet online in 3 aufeinander folgenden Modulen (10. Mai, 17. Mai und 24. Mai, jeweils 13.00 bis 15.00 Uhr), mit max. 10 Teilnehmenden, statt. Im Idealfall schickt jedes Unternehmen ein Tandem aus 2 Personen. Das Training kann auch exklusiv für jedes Unternehmen angeboten werden.

Sie möchten mit Design Thinking Digitalisierungspotentiale in Ihrem Unternehmen aufdecken oder ein konkretes Problem abteilungsübergreifend lösen? Wir kommen gerne zu Ihnen und leiten Sie im Rahmen eines Unternehmensworkshops durch den Prozess. Sprechen Sie uns an.


Kontakt 

Dr. Sylke Lützenkirchen
FernUniversität in Hagen
sylke.luetzenkirchen@fernuni-hagen.de
02331 987 4644

Julia Nießner
julia.niessner@uni-siegen.de
0208 – 3000 435


Zurück

Zukunftszentrum KI NRW – Blog

Alle Beiträge

Das Projekt wird im Rahmen des Programms „Zukunftszentren (KI)“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) gefördert.